Stiftungs- und Spendenplattform der Sparkasse Bodensee ist online, Sparkasse gründet „Stiftung für Menschen mit Handicap“ und „Stiftung Naturschutz“

Eine Übersicht über die Stiftungen, die in der Region Gutes tun und eine Spendenplattform für Vereins- und Stiftungsprojekte – das wollte die Sparkasse Bodensee noch in 2017 online schalten. Pünktlich zum internationalen Tag des Ehrenamtes ist es so weit. Darüber hinaus gründet die Sparkasse am See noch zwei weitere Stiftungen unter dem Dach der Stiftergemeinschaft.

„Es gibt so viele Stiftungen in unserer schönen Bodensee-Region, die Gutes tun und dazu beitragen, dass die Region noch lebenswerter wird. Aber es fehlt eine Plattform, auf der sich die Stiftungen öffentlich präsentieren können“, fasst Lothar Mayer, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Bodensee, die Intention der Sparkasse zusammen. Pünktlich zum internationalen Tag des Ehrenamtes ist die Internet-Plattform www.stiften-am-bodensee.de online. Einige Stiftungen präsentieren sich bereits auf der Seite. So zum Beispiel die Kinderstiftung Bodensee, mit der die Sparkasse Bodensee seit Gründung vor sechs Jahren vielfältig zusammen arbeitet. „Da ist es natürlich schön, dass die Kinderstiftung gleich von Beginn an mit macht.“, freut sich Mayer.  Auch die Bürgerstiftung Litzelstetten hat schon den Weg auf die neue Stiftungsplattform gefunden und informiert über ihr vielfältiges Wirken.

Erste drei Stiftungen wurden bereits in der Stiftergemeinschaft der Sparkasse Bodensee gegründet
Die Sparkasse hat die Stiftergemeinschaft vor knapp einem Jahr gegründet. Sie spricht Privatleute, Kommunen, Institutionen, generell alle am Thema Interessierten an, die unter dem Dach der Gemeinschaft schnell, einfach und kostengünstig eine eige-ne Stiftung gründen können. Drei Kunden sind diesem Angebot bereits gefolgt. So präsentieren sich jetzt unter dem Dach der Stiftergemeinschaft die „Bürgerstiftung Dingelsdorf/Oberdorf“, die „Kinder- und Jugendstiftung VILEROBA“ und die „SoKu - Stiftung für Soziales und Kultur“. „Und es geht weiter - wir führen aktuell mit mehreren Interessierten intensive Gespräche, die von unseren Generationenmanagern bei der Stiftungsgründung be-gleitet werden. Immerhin ist in der Stiftergemeinschaft der Sparkasse bereits ab einem Kapital von 20.000 Euro die Gründung einer eigenen Stiftung möglich.“ fasst Mayer zusammen.


Zwei neue Stiftungen in der Stiftergemeinschaft der Sparkasse Bodensee

Und auch die Sparkasse Bodensee hat nochmals nachgelegt. Mit der „Stiftung für Menschen mit Handicap“ und der „Stiftung Naturschutz“ hat die Sparkasse zwei weitere Stiftungen unter dem Dach der Stiftergemeinschaft gegründet und mit einer Spende von jeweils 10.000 Euro gleich handlungsfähig gemacht. Diese beiden Stiftungen sollen Initiativen für Menschen mit Handicap und für den Naturschutz in unserer schönen Region unterstützten. Über die Verwendung der Mittel entscheidet das ehrenamtliche Kuratorium der Stiftergemeinschaft der Sparkasse Bodensee. Die beiden Stiftungen freuen sich natürlich über weitere Spenden und über Zustiftungen zum Stiftungsvermögen.

Spendenplattform für Stiftungen und Vereine

Ein einfacher Weg für eine Spende an Stiftungen der Stiftergemeinschaft aber auch an Vereine für deren Wunschprojekte ist ab sofort die neue Spendenplattform der Sparkasse Bodensee unter www.einfach-gut-machen.de/bodensee. Dort stellt die Sparkasse den gemeinnützigen Vereinen und Institutionen eine kostenlose Plattform zum Sammeln von Spenden zur Verfügung. Spender haben den Vorteil, dass sie einen schönen Überblick über die Projekte der heimischen Vereine und gemeinnützigen Organisationen erhalten und dann mit wenigen Mausklicks direkt und komfortabel spenden können. „Auf unserer neuen Plattform möchten wir Initiatoren und potentielle Unterstützer zusammen bringen.“ betont Mayer. Das „Spendenbarometer“ zeigt jeweils an, wie nahe man dem gewünschten Spendenziel schon gekommen ist. Für die Vereine ist es recht einfach, ihre Vorhaben auf der Plattform online zu stellen. Auf der Internetseite ist genau beschrieben, was hierzu gebraucht ist. „Und wir können uns auch gut vorstellen, im Rahmen dieser Plattform besondere Spendenaktionen speziell zu forcieren.“, stellt Mayer in Aussicht.